Lotterie in Thailand – staatlich und “unter der Erde”


Ist nicht gerade Feiertag in Thailand, werden am 1. und 16. des Monats die Lottozahlen gezogen. Das ist nicht nur spannend für die, die bei einem der fliegenden Händler ein oder mehrere Lose der staatlichen Lotterie erworben haben und pro Los trotz der auf dem Schein stehenden 80 Baht neunzig oder sogar hundert Baht bezahlt haben, sondern auch für die, die sich für die illegale Lotterie entschieden haben und telefonisch oder bei einem Bekannten eine oder mehrere zwei- bzw. dreistellige Zahlen in Auftrag gegeben haben. Fast jeder Thai kennt irgendjemanden, der “Lottozahlen” annimmt. Lustigerweise habe ich schon in beiden “Systemen” gewonnen. Sind die Lottozahlen draußen, werden sofort und überall für ein paar Baht Gewinnlisten verkauft. Die Gewinne der staatlichen Lotterie reichen von zweitausend bis zu einigen Millionen Baht. Stimmt die zwei- bzw. dreistellige Zahl, die man sich in der Untergrund-Lotterie reserviert hat, mit dem 2er oder 3er der staatlichen Lotterie überein, kann man das Hundertfache und mehr seines Einsatzes als Gewinn einstreichen, vorausgesetzt, die “illegale Annahmestelle” hat sich in der Zwischenzeit nicht abgesetzt, weil zu viele der “Kunden” mit ihrem Tipp richtig lagen.

Haben Sie schon einen Lottoschein?
Haben Sie schon einen Lottoschein?

Lotterie in Thailand – staatlich und “unter der Erde”

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Gedanke zu „Lotterie in Thailand – staatlich und “unter der Erde”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Sagen Sie uns die Meinung!

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kritik!